title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y

Es sind 18 Begriffe vorhanden.
Seiten 1  2  3  4  



Begriff: Codefree

Erklärung:
DVDs ohne "Regionalcode" sind "Codefree". Das gleiche gilt auch für DVD-Player, die ohne Probleme jegliche DVD abspielen können. "Codefree" DVDs sind auch durch den "Regionalcode 0" gekennzeichnet.
Begriff: Color Timing

Erklärung:
Anpassen von Farben, um eine einheitliche Farbgebung unabhängig von der eingesetzten Kamera und dem benutzten Filmmateial zu erreichen.
Begriff: Continuity

Erklärung:
Der englische Fachbegriff „Continuity“ bezeichnet zu Deutsch den filmfachsprachlichen "Anschluss": Den stimmigen Übergang zwischen zwei Einstellungen oder Szenen. Filme oder Filmszenen werden aus verschiedenen Gründen - Effizienz, Zeitdruck oder Verfügbarkeit - nicht in chronologischer Reihenfolge bzw. an einem Stück gedreht; aufgrund von effektiven Drehplänen ähnelt die Vorgehensweise heutzutage einem aufwändig strukturierten Puzzle.

Die einzelnen Einstellungen sind zudem durch Schnitte bzw. wechselnde Kameraeinstellungen ständig unterbrochen, deshalb muss gewährleistet werden, dass Übergänge fehlerlos Anschluss finden. Dafür ist mittlerweile eigens eine Person zuständig, welche nach möglichen Fehlern Ausschau hält und diese frühzeitig verhindert. Berühmte „Anschlussfehler“ findet man oft noch in manchem älteren Film. Auffällig sind beispielsweise veränderte Körperhaltungen der Schauspieler, verschwundene Blessuren und vor allem Veränderungen in der Umgebung, wie Umstellungen des Mobiliars oder Änderungen der Ausstattung.

Ein häufiger „Continuity-Fehler“ ist bei der Länge abgebrannter Zigaretten oder bei der Zeitanzeige einer Uhr im Hintergrund zu beobachten. Auch unbeeinflussbare Fehler wie wechselhafte Witterung und Beleuchtung bei Außenaufnahmen sind keine Seltenheit.
Begriff: Continuity Man

Erklärung:
Der "Continuity Man" (weiblich: Continuity Girl" ist einer der wichtigstens Personen am Set. Seine/Ihre aufgabe besteht darin, dass ein Film zum Schluß als Gesamtwerk zu sehen ist. Dadurch das die verschiedenen Drehbuchszenen oft nicht in der richtigen Reihenfolge abgedreht werden, muss der/das "Continuity Man" (weiblich: Continuity Girl") jederzeit alle Details mitschreiben, unter anderem welche Requisten im Einsatz sind, Positionen der Schauspieler, benutzte Kulissen und vieles mehr. So kann später die Situation rekonstruiert werden.
Begriff: Credits

Erklärung:
Liste, der an der Produktion Mitwirkenden, am Ende des Films.



Creative Commons-Lizenzvertrag

Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de