title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>


Kritik suchen erweiterte Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sie leben!

 

They Live, 1988

 
Poster zu 'Sie leben!' kaufen
deutscher Start:1988
Herstellungsland:USA
Regie:John Carpenter ("Halloween")
Drehbuch: Ray Nelson (Kurzgeschichte), John Carpenter
Darsteller:Roddy Piper, Keith David, Meg Foster, George
Verleih:

Kinowelt Home Entertainment
Genre:

Action/Sci-Fi
Länge:91 Minuten
FSK: ab 18 Jahren
Website:

Link aufrufen

Günstig DVD, Video, Buch oder Soundtrack zu "Sie leben!"
DVD zu 'Sie leben!' kaufen
Musik zu 'Sie leben!' kaufen Musik zu 'Sie leben!' kaufen Buch zu 'Sie leben!' kaufen
 

Inhalt:


John Nada (Roddy Piper) war ein arbeitsloser Bauarbeiter der in einer armen Siedlung einen Job sowie eine Unterkunft gefunden hat. Beim vorbeilaufen am einzigen Fernseher in dem Ghetto bemerkt er manchmal Störungen worin ein Mann von Befreiung spricht und das die Menschheit endlich aufwachen soll. Die Stammzuschauer tun das ganze aber nur als blödsinniges Gequatsche ab und ärgern sich über diesen "Hacker". Dennoch plag sie immer bei diesen Zwischensequenzen Kopfschmerzen. Bei einer der mal wieder üblichen Unterbrechungen bemerkt John den Pater in der nah gelegenen Kirche. Anhand der Mundbewegung scheint er gleichzeitig genau dasselbe zu sagen wie der bärtige Mann im TV. Total überrascht davon geht John der Sache auf dem Grund und entdeckt später Sonnenbrillen und ein Labor in der Kirche. Der Chorgesang scheint auch nur vom Tonband zukommen. Bevor er jedoch weiter nachforschen kann, wird urplötzlich die ganze Siedlung nachts dem Erdboden gleichgemacht und die tgl. Kirchengänger geschlagen und mit Sicherheit ermordet. Das schlimme daran, die Polizei ist dafür verantwortlich. An den darauf folgenden Tag schleicht sich John wieder in die Kirche und entwendet eine Kiste Sonnenbrillen aus der Doppelwand, welche die Polizisten nicht bemerkt haben. Öffnen tut er sie dann in einer Gasse, in der Innenstadt und immernoch skeptisch setzt er sie auf. Ihm zeigt sich plötzlich, dass die Medien (Plakate "Hör auf selbständig zu denken!", Zeitungen "Gehorche!", Fernsehen ("Gehorche!" "Heiratet und vermehrt euch!"), Geldscheine "Das ist Euer Gott!") unserer Zeit unterschwellige Botschaften besitzen, durch deren hypnotische Ausstrahlung die Menschen stillgehalten werden. Der Kampf gegen die Außerirdischen hat begonnen... .

Kritik:


John Carpenter lieferte mit „Sie leben!“ wieder einmal ein nachdenkliches Drehbuch ab, nur die Umsetzung lässt zu wünschen übrig. Allein die Auswahl des Hauptdarstellers ist etwas daneben gegriffen, den John wird gespielt von dem Hauptdarsteller Roddy Piper. Er war einer der erfolgreichsten Wrestler in den 90ern, aber schauspielerisch für diese Geschichte nicht wirklich die beste Wahl. Hauptgrund ist sein starre Mimik, die nicht zu dem Charakter passt. Ich denke aber, nur der Statur wegen wurde er ausgewählt.

Ich möchte mal auf Szenen dieses Filmes eingehen, welche mehr als idiotisch sind. Da sei einmal die Stelle mit dem Schwarzen. Kurze Beschreibung: John möchte, dass sein schwarzer Kollege einfach mal die Brille aufsetzt, gegen die er sich aber sträubt. Nur deswegen beglückt man uns daraufhin mit einer 5 minütigen Prügelei. Grund ist das einfach aufsetzend dieser Brille. Was mich auch enttäuscht ist die kurze Spielzeit. Der Geschichtsstoff wäre für eine mehrteilige Serie ideal gewesen! Ich erinnere nur an die -V- Filme! Wer sie kennt, weiß was ich meine. Stattdessen wird alles zusammengequetscht und endet am Schluss in einem billigen Actionfilm.

Weiterer Knackpunkte sind auch diese unlogischen Details. Wieso soll es nur eine Antenne geben um die ganze Welt (!) zu kontrollieren? Wieso kann John nach einem mehrfachen Mord an Aliens später seelenruhig rumlaufen. Zumal für die Menschen er äußerlich ein Massenmörder darstellt usw. . Das einzige was "Sie leben!" rettet ist die Story, welche indirekt das planlose Konsumverhalten unserer Gesellschaft bis heute kritisiert, denn der gedankenlose Konsum ist schlimmer denje. Umso ärgerlich ist ja die Umsetzung. Dabei produziert John doch sonst nur Topfilme am laufenden Band, wie „Halloween“ oder „Vampire“!

Fazit:


Trotz der schlechten Kritik empfehle ich jedem diesen Film einmal anzuschauen, denn vergleichbareres gibt es leider noch nicht. Ein Remake wäre klasse!
 

Bewertung[?]::

Userbewertung:

Autor:

Tamas

Eingetragen am:

13.08.2003

Aufgerufen:

15470 Mal

Diskutiere über "Sie leben!" im Forum

Weitere Kritik:

keine vorhanden


Eine Vervielfältigung oder Verwendung unserer Kritiken in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Jegliche Zuwiderhandlung bringen wir ohne Wenn und Aber zur Anzeige!




SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de