title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>


Kritik suchen erweiterte Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Neues vom Wixxer

 

Neues vom Wixxer, 2007

 
Poster zu 'Neues vom Wixxer' kaufen
deutscher Start:2007
Herstellungsland:Deutschland
Regie:Cyrill Boss ("Richtung Allgäu"), Philipp Stennert ("Agujero")
Drehbuch: Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Oliver Welke
Darsteller:Bastian Pastewka, Oliver Kalkofe, Oliver Welke u.a.
Verleih:

Constantin Film
Genre:

Komödie
Länge:98 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Website:

Link aufrufen

Günstig DVD, Video, Buch oder Soundtrack zu "Neues vom Wixxer"
DVD zu 'Neues vom Wixxer' kaufen
Musik zu 'Neues vom Wixxer' kaufen Musik zu 'Neues vom Wixxer' kaufen Buch zu 'Neues vom Wixxer' kaufen
 

Inhalt:


Die aus Teil eins bereits bekannten Chief Inspector Even Longer (Oliver Kalkofe) und Inspector Very Long (Bastian Pastewka) sind auch in diesem Teil wieder auf der Suche nach dem Wixxer, doch hat sich dieses mal ein anderer Übeltäter unter der Maske versteckt. Erschwerend kommt hinzu, dass bereits die Gräber für weitere Tote ausgegraben wurden, darunter auch Very Long.

Bild 1 zu Neues vom Wixxer
Mit Schirm, Charme und Melone: Bastian Pastewka als Inspector Very Long.

Auf der Suche nach dem Wixxer treffen sie unter anderem auf den ehemaligen Leiter des Scotland Yard – Lord Dickham (Blacky Fuchsberger), dessen Tochter Victoria (Christiane Paul) ohne sein Einverständnis mit Even Longer zusammen ist. Als ob diese Konstellation nicht schon irrsinnig genug sei, treffen die beiden auch bald auf Hatler. War er 3 Jahre zuvor noch Butler, so geht er nun seiner eigentlichen Berufung nach. Er leitet eine Irrenanstalt. Als dann noch Evens ungeliebter Bruder Much Longer (Christian Tramitz) auf den Plan tritt, nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Kritik:


Fortsetzungen von erfolgreichen Komödien haben im Grunde genommen keinen guten Ruf. Meist sind sie schnell produzierte Neuauflagen ihrer Vorgänger ohne frische Ideen. Böse Zungen behaupten gar, sie seien nur geldorientierte Schnellschüsse, ohne jegliche Daseinsberechtigung. Aktuelle Beispiel seien da Scary Movie, Big Mamas Haus und im Dutzend billiger – um nur ein paar zu nennen. Auch wenn ihre Vorgänger mitunter schon keine Glanzleistungen aufzeigen konnten, so waren doch etwaige Nachfolger keiner weiteren Erwähnung wert. Dass dies auch anders sein kann, beweist der 2. Teil der „Wixxer“-Reihe.

Bild 2 zu Neues vom Wixxer
Nenn mich Wixxer, Kleiner!

Auch diesmal stehen wieder Oliver Kalkofe, Oliver Welke und Bastian Pastewka hinter der Grundidee und dem Drehbuch. Natürlich haben sie die 3 Rollen, die sie im ersten Teil inne hatten, wieder eingenommen, alte (Christoph Maria Herbst) und neue (Christian Tramitz) Gaststars aus dem komödiantischen Bereich wurden ebenso eingeladen wie auch Schauspiellegenden (Wallace-Altstar Joachim „Blacky“ Fuchsberger) und eine neue Idee rund um den Wixxer wurde erdacht. Dass die Geschichte dabei nur rudimentärer Aufhänger für Witze, Slapstick-Einlagen und trockene Kommentare ist, bedarf bei einer Komödie fast keiner Erwähnung.

Bild 3 zu Neues vom Wixxer
Ein dicker Pluspunkt: Wallace-Legende Blacky Fuchsberger als Lord Dickham.

Im Gegensatz zu Teil eins, der als Trilogie angelegten „Wixxer“-Reihe, wirkt „Neues vom Wixxer“ frischer, die Gags nicht zu sehr mit dem Holzhammer gewollt und auch die Gaststars passen sich besser ins Geschehen ein, als es im Vorgänger noch der Fall war. Aber auch der alteingesessene Cast weiß hier besser zu überzeugen. Natürlich ist da an vorderster Front, der schon im ursprünglichen „Wixxer“ genial agierende Christoph Maria Herbst zu erwähnen. Er beweist in seiner Rolle als Hitler-Parodie Alfons Hatler einmal mehr, dass er zu den ganz großen der deutschen Comedy zählt. So gekonnt und zielsicher wurde Hitler schon lange nicht mehr persifliert.

Bild 4 zu Neues vom Wixxer
Wieder einmal das Highlight: Christoph Maria Herbst als Alfons Hatler.

Ebenso konnte sich Oliver Welke steigern, seine Figur des zynischen, fast schon menschenverachtenden, schwarzhumorigen Pathologen passt sich diesmal perfekt in die Riege der Darsteller ein. Auch Oliver Kalkhofe erweist sich nicht mehr als bloßer Stichwortgeber und hat auch einige nette Gags in petto. „Neues vom Wixxer“ lebt aber insbesondere von unerwarteten Einlagen bekannter Personen, die man nicht einmal zwingend im Bereich der Komödie suchen würde. So hat Roger Willemsen im Mittelteil des Filmes einen absolut unterhaltsamen Auftritt, in welchem er sein Saubermannimage gekonnt auf die Schippe nimmt. Leider gibt es aber auch einige Darsteller, die etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück bleiben. So erweist sich Christiane Paul als völlig unterfordert und man merkt ihr an, dass sie sich in einer Komödie nicht heimisch fühlt. Auch Christian Tramitz erweist sich zu weiten Teilen nur als Stichwortgeber und nervt schon nach kurzer Zeit mit seinen Tanzlehrer-Eigenschaften samt zugehörigem ‚Kampftanz‘.

Bild 5 zu Neues vom Wixxer
„Du Even, irgendwie überkommt mich der Hunger auf einen BigMäc.“

Oft hört man, dass ein Film mehr als nur die Summe seiner Teile ist, doch gerade an diesem Beispiel wird klar, dass mehr auch manchmal zu viel sein kann. Einige Gastauftritte und unnötige Story-Kniffe hätte man sich sparen können und so plätschert der Film im letzten Drittel recht beliebig vor sich hin. Hätte man die Qualität der ersten Hälfte beibehalten und die recht lieblose Liebesgeschichte zwischen Even Longer und Victoria weggelassen, bzw. auf ein Minimum reduziert, wäre aus einem Film, der nur knapp über Mittelmaß liegt, eine sehr überzeugende Wallace-Persiflage werden können. Auch wenn er seinen direkten Vorgänger in Sachen Gags und Inszenierung überflügeln konnte, so bleibt für den dritten Teil dennoch genügend Platz nach oben!

Fazit:


Gekonnte Wallace-Persiflage, die mit einigen gekonnten Gastauftritten überzeugen kann, doch nach einiger Zeit zu viel auf einmal will und somit nur ein Niveau knapp über dem Mittelfeld erreichen kann. Schade eigentlich!
 

Bewertung[?]::

Userbewertung:

Autor:

Vicious!

Eingetragen am:

06.04.2007

Aufgerufen:

21108 Mal

Diskutiere über "Neues vom Wixxer" im Forum

Weitere Kritik:

keine vorhanden


Eine Vervielfältigung oder Verwendung unserer Kritiken in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Jegliche Zuwiderhandlung bringen wir ohne Wenn und Aber zur Anzeige!




SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de