title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>


Kritik suchen erweiterte Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dreizehn

 

Thirteen, 2003

 
Poster zu 'Dreizehn' kaufen
deutscher Start:2003
Herstellungsland:USA
Regie:Catherine Hardwicke
Drehbuch: Catherine Hardwicke, Nikki Reed
Darsteller:Evan Rachel Wood, Nikki Reed, Holly Hunter, Jeremy Sisto, Brady Corbet u.a.
Verleih:

20th Century Fox
Genre:

Drama
Länge:100 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Website:

Link aufrufen

Günstig DVD, Video, Buch oder Soundtrack zu "Dreizehn"
DVD zu 'Dreizehn' kaufen
Musik zu 'Dreizehn' kaufen Musik zu 'Dreizehn' kaufen Buch zu 'Dreizehn' kaufen
 

Inhalt:


Die Beziehung der 13jährigen Tracy (Evan Rachel Wood) zu Ihrer Mutter wird auf eine harte Probe gestellt, als die Freundschaft zur ebenfalls 13jährigen Evie (Nikki Reed) eine bisher nicht gekannte Welt von Drogen, Diebstahl und Sex eröffnet.

Kritik:


Während des Films habe ich mich des öfteren gefragt, ob es eine Welt wie die hier beschriebene tatsächlich gibt. Ist es z.B. möglich, dass eine Mutter es über Tage und Wochen nicht bemerkt, dass ihre bis dato eher kindlich anmutende 13jährige Tochter plötzlich Zungen-und Bauchnabelpiercing trägt? Kann es sein, dass eine Mutter nicht misstrauisch wird, wenn die Tochter plötzlich Kleidung und Schmuck trägt, welche ihre finanziellen Möglichkeiten bei weitem überschreiten? Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es, unter Einbeziehung des hier gezeigten sozialen Umfelds, mit Sicherheit möglich ist.

Bild zu Dreizehn
Wenn Blicke töten könnten...

Tracys alleinerziehende Mutter, hervorragend in Szene gesetzt von Holly Hunter, hat als trockene Alkoholikerin zu viele eigene Probleme, um die Wandlung der Tochter zum Vamp kritisch zu hinterfragen. Die Hinweise auf Probleme werden zur Kenntnis genommen, aber nicht wirklich gesehen, bis die Situation eskaliert. Die Hauptdarsteller, allen voran Evan Rachel Wood und Nikki Reed, zeichnen überaus überzeugend und mit großer Intensität das Bild einer, zumindest in den USA, wohl nicht untypischen Familie der unteren Mittelklasse. Der Film zeigt sensibel die Probleme von Teenagern in einer Zeit, in der (im Film) als Schulprojekt "JLo" angeboten wird und somit die Wertvorstellungen klar definiert sind.

Fazit:


Ein überzeugender Film mit herausragenden Schauspielern, welcher mit deutlichen Bildern die Probleme des Erwachsenwerdens beschreibt. Wer bereit ist, sich auf einen vermeintlichen "Problemfilm" einzulassen, wird sicher nicht enttäuscht das Kino verlassen. Geheimtipp.
 

Bewertung[?]::

Userbewertung:

Autor:

Jens

Eingetragen am:

13.12.2003

Aufgerufen:

31933 Mal

Diskutiere über "Dreizehn" im Forum

Weitere Kritik:

keine vorhanden


Eine Vervielfältigung oder Verwendung unserer Kritiken in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Jegliche Zuwiderhandlung bringen wir ohne Wenn und Aber zur Anzeige!




SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de