title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>


Kritik suchen erweiterte Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Che - Revolución

 

Che: Part One, 2008

 
Poster zu 'Che - Revolución' kaufen
deutscher Start:2009
Herstellungsland:Frankreich/Spanien/USA
Regie:Steven Soderbergh ("The Good German")
Drehbuch: Peter Buchman, Ernesto
Darsteller:Benicio del Toro, Demián Bichir, Julia Ormond u.a.
Verleih:

Senator/Central Film
Genre:

Drama/Geschichte/Kriegsfilm
Länge:126 Minuten
FSK: nicht bekannt
Website:

Link aufrufen

Günstig DVD, Video, Buch oder Soundtrack zu "Che - Revolución"
DVD zu 'Che - Revolución' kaufen
Musik zu 'Che - Revolución' kaufen Musik zu 'Che - Revolución' kaufen Buch zu 'Che - Revolución' kaufen
 

Inhalt:


Unter dem Kommando Fidel Castros machen sich 1956 achtzig Revolutionäre nach Kuba auf, um die unterdrückende Diktatur Fulgencio Batistas zu zerschlagen. Einer von ihnen ist Ernesto Guevara. Der unter Asthma leidende Rebell, steigert sich vom Arzt zum unverzichtbaren Kämpfer. Seine Mitstreiter geben ihm den Spitznamen „Che“ und die Bevölkerung feiert ihn schnell zum großen Helden der Revolution.

Kritik:


Der in den 60er Jahren verstorbene Marxist und Befreiungskämpfer Che Guevara gilt heute noch als Ikone und sein Konterfei als Symbol für die Revolution. Viele Geschichten, viele Meinungen gibt es über den kubanischen Volkshelden, so dass es kaum verwunderlich ist, dass dieser Stoff für Filmproduzenten ein gefundenes Fressen ist. Das Ergebnis ist aber umso erstaunlicher, präsentiert man uns doch mit diesem zweiteiligen Mammutprojekt keine simple Hochglanzproduktion, sondern ein authentisch, dokumentarisch wirkendes Drama, das weit Abseits des Mainstreamkinos anzusiedeln ist.

Bild 1 zu Che - Revolución
Che Guevara während der Vollversammlung der Vereinten Nationen.

Regisseur Steven Soderbergh ist neben Blockbustern wie der „Oceans Eleven“-Trilogie auch bekannt für ungewöhnliches Kino à la „Kafka“ oder „The Good German – In den Ruinen von Berlin“. Auch „Che“ macht da keine Ausnahme, der Aufgrund der Thematik und der langen Spieldauer fürs Kino in zwei Teile gesplittet wurde („Che – Revolucion“ und „Che - Guerilla“). Der erste Teil erzählt die Geschichte Ches während der kubanischen Revolution. Umrahmt wird dieses historische Ereignis von einem Fernsehinterview, welches Che im Jahre 1964 führte, und einer Rede während einer Vollversammlung der Vereinten Nationen (beides in schwarz-weiß gehalten). Den Rebellenaufstand zeigt Soderbergh überraschend distanziert und nüchtern. Kein verklärtes Heldenepos, auch kein großes Gefühlskino. Der Film bleibt ernst und nachdenklich und schafft gerade durch die emotionale Distanz das gegenteilige Ergebnis zu erzielen und zwar, dass die Ereignisse den Zuschauer berühren und fesseln.

Bild 2 zu Che - Revolución
Fidel Castro erklärt Che seinen Plan.

Neben den nüchternen Doku-Look ist es vor allem Hauptdarsteller und Co-Produzent Benicio del Toro („Fear and Loathing in Las Vegas“, „Things We Lost in the Fire – Eine neue Chance“) zu verdanken, dass man sich dem Gezeigten nicht zu wiedersetzen weiß. Del Toro spielt nicht nur Che Guevara, für ungefähr viereinhalb Stunden (wenn man den zweiten Teil mitzählt) ist er es auch! Selbst wenn der Film an sich für eher gespaltene Reaktionen bei den Filmfestspielen von Cannes sorgte, ist del Toros schauspielerisches Können unbestritten, weswegen er auch mit dem Preis als bester Darsteller ausgezeichnet wurde. Auch wenn der Rest des Casts aus eher weniger namhaften Darstellern besteht, können auch diese überzeugen, u.a. Demián Bichir als Fidel Castro.

Bild 3 zu Che - Revolución
Regisseur Steven Soderbergh ist unter dem Pseudonym Peter Andrews auch als Kameramann tätig.

Insgesamt betrachtet ist es trotzdem schwierig, den Film vorbehaltlos zu empfehlen. Einige Längen stören den Verlauf, so dass man ruhig zwanzig Minuten mit der Schere hätte ansetzen können. Auch durch die bereits angesprochene Distanz zu den Ereignissen, könnte es dem einen oder anderen Kinogänger schwerfallen, eine intensive Beziehung zu den Geschehnissen aufzubauen. In den USA lief der Film praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit und auch hierzulande wird man Che wohl eher in den hiesigen Programmkinos finden. Dass dieser Film nichts für das allgemeine Mainstreampublikum ist und auch kein vergnügliches Kinoereignis liefert, sollte jedem vorher bewusst sein! Sehenswert ist der Film trotzdem, mit all seinen Kontrasten (beispielsweise der Hass der amerikanischen Bevölkerung gegenüber Che, im Vergleich zu der hemmungslosen Freude der Kubaner), dem geheimnisvoll spielenden Hauptdarsteller und dem stimmungsvollen Ende, welches schon auf den zweiten Teil einstimmt.

Fazit:


Auch wenn Steven Soderberghs „Che – Revolucion“ ein wenig die Tiefe vermissen lässt, bekommt das Publikum dennoch einen authentischen und spannenden Geschichtsfilm geboten, der gerade durch Benicio del Toros charismatisches Schauspiel die Gunst der Zuschauer gewinnt.
 

Bewertung[?]::

Userbewertung:

Autor:

Sebastian

Eingetragen am:

01.06.2009

Aufgerufen:

3762 Mal

Diskutiere über "Che - Revolución" im Forum

Weitere Kritik:

keine vorhanden


Eine Vervielfältigung oder Verwendung unserer Kritiken in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Jegliche Zuwiderhandlung bringen wir ohne Wenn und Aber zur Anzeige!




SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de