title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>




zurück zur Übersicht oder Kinocharts (DE/USA)

Die Anruferin

 

Die Anruferin, 2007

 
Allgemein

Land:

Deutschland

Genre:

Drama
Thriller

Laufzeit:

84 Minuten

FSK:

ab 12 Jahren

Kinostart:

20.3.2008

Links:

keine vorhanden

Bilder

Bild aus Die Anruferin

Bild aus Die Anruferin

Bild aus Die Anruferin

Bild aus Die Anruferin

Bild aus Die Anruferin

Bild aus Die Anruferin
Günstig DVD, Buch oder Soundtrack zum Film
DVD zu 'Die Anruferin' kaufen Buch zu 'Die Anruferin' kaufen Musik zu 'Die Anruferin' kaufen
 
 
Inhalt

Irm Krischka (Valerie Koch) traut man auf den ersten Blick kein geheimes Doppelleben zu: Anfang 30 ist sie, jobbt halbtags in einem Waschsalon, herrscht resolut über Kunden, Kollegen und auch ihre Mutter (Franziska Ponitz), die ans Bett gefesselt ist und nicht mehr sprechen kann.

Als Kind musste Irm erleben, wie ihre jüngere Schwester starb und die Ehe der Eltern daran zerbrach. Sie musste alleine fertig werden mit der Sorge um die alkoholsüchtige Mutter, der die tote Tochter wichtiger war als die lebendige.

Aber jetzt hat Irm die Oberhand und das lässt sie die Mutter spüren. Ein armseliges, einsames Leben. Wenn da nicht Irms andere Leben wären: Mit Kinderstimme verwickelt sie per Telefon wildfremde Menschen nach immer gleichem Muster in erfundene Schicksale. Vor dem ersten Besuch des Kindes absolviert Irm als Mutter einen angeblichen Kontrollbesuch bei den Opfern, um schließlich kurz darauf das Kind "sterben" zu lassen. Finaler Höhepunkt ist für Irm der Schock der Betrogenen, die erst auf dem Friedhof feststellen, dass sie einem bösen Scherz aufgesessen sind.

Als Irm jedoch ihr neues Opfer Sina Braunsdorf (Esther Schweins) besucht, gerät ihr Spiel außer Kontrolle. Denn Sina, die Irm für Eleonore, Lehrerin und Mutter von Lea Paulina, hält, bricht vor Irms Augen zusammen: Ihr Mann ist gerade bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Irm springt als Eleonore tröstend ein, bricht danach jedoch jeden weiteren Kontakt ab. Wenig später treffen sich die beiden zufällig wieder und nur widerstrebend lässt Irm sich auf den Kontakt zu Sina ein.

Zaghaft bahnt sich eine reale Freundschaft an, Irm beendet ihre phantastischen Telefondramen und versöhnt sich sogar mit ihrer sterbenden Mutter. Aber die neue Freundschaft wird auf die Probe gestellt, als Irm erfährt, dass Sina vielleicht die Stadt verlassen wird. In ihrer Verzweiflung sieht Irm nur einen Weg, sich zu offenbaren: Vor Sinas Augen führt Irm eines ihrer kindlichen Telefonate. Der Schock für Sina ist riesig - doch schließlich erweist sich die Freundschaft der Frauen als stärker als die Lüge, auf der sie basierte...

Darsteller

Valerie Koch ... Irm Krischka
Esther Schweins ... Sina Lehmann
Franziska Ponitz ... Irms Mutter
Stefanie Mühlhan ... Möllerin
Ivan Shvedoff ... Peter
Marita Breuer ... Zuralski

Crew

Regie:

Felix Randau

Drehbuch:

Vera Kissel

Kamera:

Jutta Pohlmann

Schnitt:

-

Filmmusik:

Thies Mynther

Produzent(en):

Hejo Emons, Stefan Schubert, Ralph Schwingel

     

SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de