title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>




zurück zur Übersicht oder Kinocharts (DE/USA)

Der lange Weg ans Licht

 

Der lange Weg ans Licht, 2007

 
Allgemein

Land:

Deutschland

Genre:

Dokumentarfilm

Laufzeit:

102 Minuten

FSK:

ab 12 Jahren

Kinostart:

28.2.2008

Links:

keine vorhanden

Bilder

Bild aus Der lange Weg ans Licht

Bild aus Der lange Weg ans Licht

Bild aus Der lange Weg ans Licht

Bild aus Der lange Weg ans Licht

Bild aus Der lange Weg ans Licht
Günstig DVD, Buch oder Soundtrack zum Film
DVD zu 'Der lange Weg ans Licht' kaufen Buch zu 'Der lange Weg ans Licht' kaufen Musik zu 'Der lange Weg ans Licht' kaufen
 
 
Inhalt

Edeltraut Hertel bringt Kinder auf die Welt. Seit fast 20 Jahren arbeitet die Hebamme in ihrem Geburtsort Meerane, einer verschlafenen Kleinstadt in der Nähe von Chemnitz. In dieser, dem Fokus der Weltöffentlichkeit entrückten, sächsischen Provinz tobt ein Stellvertreterkrieg verschiedener gesundheitspolitischer Vertreter.

Der Film beleuchtet die Probleme der heutigen Gesellschaft, geprägt durch Abwanderung und Geburtenrückgang. Wie in einem Mikrokosmos unter dem Brennglas buhlen die Kontrahenten um die Gunst des selten gewordenen Nachwuchses in dem kleinen Städtchen. Hochgerüstete Klinikärzte, alternativ-lässige Geburtshaus-Vertreterinnen und gestandene Hebammen kommen zu Wort und zum Einsatz. Mit viel Sinn für Skurriles und pointiertem Humor erzählt DER LANGE WEG ANS LICHT von dieser Jagd nach dem verlorenen Schatz…

DER LANGE WEG ANS LICHT begleitet die außergewöhnliche Hebamme Edeltraut Hertel und malt ein humorvolles Bild der sächsischen Provinz. Dem preisgekrönten Regisseur Douglas Wolfsperger (BELLARIA) ist mit DER LANGE WEG ANS LICHT nicht nur das sensible Portrait einer Frau, einer Stadt und einer Gesellschaft gelungen, sondern ein intelligenter und augenzwinkernder Beitrag zur Diskussion um die Gebärfreudigkeit im 21. Jahrhundert. Nebenbei wirft er persönliche, aber nie voyeuristische Blicke auf den Beruf der Hebamme und auf das unbeschreibliche Erlebnis, Kinder zu bekommen. Die Musik zu dem in Cinemascope gedrehten Dokumentarfilm schrieb der 2007 mit dem Deutschen Filmpreis für WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT ausgezeichnete Komponist Gerd Baumann.

Darsteller

Keine Schauspieler

Crew

Regie:

Douglas Wolfsperger

Drehbuch:

Douglas Wolfsperger

Kamera:

Ute Freund, Igor Luther

Schnitt:

Jean-Marc Lesguillons

Filmmusik:

Gerd Baumann

Produzent(en):

Douglas Wolfsperger

     

SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de