title=
Filmfans online
HOME
NEWS
KINO
FILM
CHARTS
SERVICE
COMMUNITY
Celluloid Dreams
KONTAKT
 /TD>




zurück zur Übersicht oder Kinocharts (DE/USA)

Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont

 

Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont, 2005

 
Allgemein

Land:

Schweiz

Genre:

Dokumentarfilm

Laufzeit:

58 Minuten

FSK:

nicht geprüft

Kinostart:

26.7.2007

Links:

keine vorhanden

Bilder

Bild aus Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont

Bild aus Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont

Bild aus Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont

Bild aus Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont
Günstig DVD, Buch oder Soundtrack zum Film
DVD zu 'Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont' kaufen Buch zu 'Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont' kaufen Musik zu 'Alberto Giacometti - Die Augen am Horizont' kaufen
 
 
Inhalt

Eine filmische Reise durch die einzigartige Kunst- und Lebenswelt des Künstlers Alberto Giacometti. Seine Schriften geben die Bildmotive des Films vor zusammen mit den Erinnerungen derer, die mit ihm befreundet waren. Ein Giacometti-Porträt mit den Freunden und Kennern seines Werks, ganz im Sinne des Künstlers: durchaus unfertig. Heinz Bütlers Film schaft es sich in das Lebensgefühl Giacomettis einzufühlen Das Kind aus den Tälern des Bergel in den Straßenschluchten von Paris.

In einem kleinen Atelier in Paris entstand über Jahrzehnte der Grossteil eines Werkes, das zu den bedeutendsten der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts gehört: die Plastiken, Gemälde und Zeichnungen Alberto Giacomettis (1901–1966).
«Alberto Giacometti – Die Augen am Horizont» ist eine filmische Reise durch eine einzigartige Kunst- und Lebenswelt, deren Ausgangspunkt Giacometti selbst ist. Denn sein Leben lang hat der Künstler auch geschrieben: Reflexionen, tagebuchartige Skizzen, Analytisches über die eigene Arbeit, Aufzeichnungen von Träumen, Aufsätze über Künstlerkollegen, Erinnerungen. Giacomettis «Ecrits» (Schriften) geben zwingend die Bildmotive des Films vor.
Der zweite Blick auf Giacometti ist die Erinnerung derer, die mit ihm befreundet waren, mit ihm zusammengearbeitet haben, von ihm geprägt wurden und – ihn vermissen. Ein Giacometti-Porträt der Freunde und Kenner seines Werks, ganz im Sinne des Künstlers: durchaus unfertig.

Darsteller

Balthus ... sich selbst
Ernst Beyeler ... sich selbst
Henri Cartier-Bresson ... sich selbst
Jean Clair ... sich selbst
Sina Dolfi-Giacometti ... Herself
Jacques Dupin ... sich selbst
Bruno Giacometti ... sich selbst
Eberhard W. Kornfeld ... sich selbst
Jan Krugier ... sich selbst
Jean Leymarie ... sich selbst
James Lord ... sich selbst
Ernst Scheidegger ... sich selbst
Giorgio Soavi ... sich selbst
Werner Spies ... sich selbst

Crew

Regie:

Heinz Bütler

Drehbuch:

Heinz Bütler

Kamera:

Matthias Kälin, Peter Hammann

Schnitt:

Anja Bombelli

Filmmusik:

-

Produzent(en):

Wolfgang Frei

     

SEITENSUCHE

Web auf CD (lokal)
Anzeigen:
UMFRAGE

Welcher Film aus Mai 2009 gefiel dir am besten?

Simons Geheimnis
17 Again
Der Womanizer
Last House on the Left
Der Junge im gestreiften Pyjama
Zwölf Runden
Nachts im Museum 2
Illuminati
A Boy
Public Enemy No. 1 - Todestrieb
WIR sind Papst!
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Star Trek
My bloody Valentine 3D
anderer Film

Ergebnis
Archiv
Umfrage vorschlagen
NEWSLETTER
Immer auf den neuesten Stand mit CD...

E-Mailadresse:
eintragen
austragen

VOTE FOR US
MovieNation.de - One Passion, One Nation! - Topliste

zum Seitenanfang
| • Hinweise zum Datenschutz | • Nutzungsbedingungen | • © 2003-2009 Celluloid-Dreams.de |
Sitemap 1 2 3 4
Blu-ray Filme Filmering.at Cineclub.de Bollywoodsbest.de Bolly-wood.de Filmfacts.de Movie-Infos.de Regiecut.de DVD Beilagen DVDimHeft.de